Seitdem Kryptowährungen mit Bitcoin 2009 Ihren Einzug in die IT-Welt gehalten haben, hört man gerade in Zusammenhang mit innovativen Geschäftsideen immer öfter den Begriff Blockchain. Doch wo liegt der Nutzen dieser Technologie, die in aller Munde ist? Warum stößt man in Presse, Fernsehen oder Zeitung so oft auf den Begriff?

Blockchain – Was ist das?

Mit der Blockchain werden Datensätze dezentral organisiert und dafür tausenden von Computern verteilt und laufend synchronisiert. Werden neue Transaktionen/Daten erstellt, wird von den anderen Computern im Netzwerk geprüft, ob diese Änderung gültig ist. Wird sie bestätigt, wird diese in einen neuen Datenblock integriert und an den letzten bestätigten Block drangehängt. So entsteht eine Verkettung von Datenblöcken, welche später nicht mehr gelöst werden kann und wo auf diese Weise alle Blöcke gegenseitig ihre Korrektheit bestätigen.

Prozesse und Strukturen können mit Blockchain dezentralisiert abgebildet werden, so dass Mittelsleute nicht mehr benötigt werden. So bräuchte man beispielsweise für eine Grundbucheintragsänderung keinen Notar mehr, sofern beide Parteien sich einig sind und dies in einer Blockchain dokumentieren. Dasselbe Prinzip gilt für Kryptowährungen, die mit Blockchains arbeiten und mit dieser Technologie quasi Hand in Hand gehen. Ein abstrakter Wert wird zwischen zwei Seiten verschoben, ohne dass diese Transaktion durch eine dritte Instanz (z.B. eine Bank) verifiziert werden muss. Bestätigt werden alle Transaktionen automatisch von de Blockchain-Clients – also von allen Computern, die an die Blockchain “angeschlossen” sind. Hier liegt auch schon eine der ersten Schwächen dieses Systems. Erlangt man nämlich die Kontrolle von über 50% der Rechenleistung des Blockchain-Netzwerks, so kann man selbst bestimmen, was gültig ist und was nicht.

Wo Blockchains schon heute eingesetzt werden.

Neben der Funktionalität als dezentrale Datenbank für Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple und Zcash kann die Blockchain-Technologie in vielen weiteren Bereichen angewendet werden, beispielsweise als “Smart Contract” oder zur Nachverfolgung von Lieferketten. Eine mit der Blockchain verwandte, wenig bekannte und unterschätzte Technologie ist die der “Ewigen Logdatei”. Diese Technologie eignet sich hervorragend um innerhalb einer Domäne mit zentraler Autorität (z.B. ein Unternehmen) Daten manipulationssicher abzulegen. Von Vorgängen wie Käufe, Verkäufe, Telefonate, Sprachaufzeichnungen oder Verträge können digitale Fingerabdrücke hinterlegt sowie kryptographisch signiert und später praktisch nicht mehr verändert werden. Es ist etwa so, als würde jede in der Ewigen Logdatei hinterlegte Aktion von einem Notar bestätigt, ohne dass dieser jedes mal wirklich zum Einsatz kommen muss. So kann beispielsweise Betrug in einem Unternehmen verhindert werden.

Eine Blockchain kann überall dort zum Einsatz kommen, wo Prozesse, Transaktionen oder Statusänderungen zuverlässig festgehalten und abgezeichnet werden müssen. Dies kann bei Rechtsanwälten und Notaren, bei Banken und Staaten oder bei Wirtschaftsprüfern aber auch ganz gewöhnlichen Unternehmen der Fall sein.

Herausforderungen der Technologie

Eine eigene Blockchain zu betreiben verschlingt viel Energie. Man geht davon aus, dass Bitcoin und die zugehörige Blockchain mittlerweile so viel Leistung verbrauchen, wie drei durchschnittliche Atomreaktoren erzeugen (ca. 3 Gigawatt). Aus diesem Grund werden von Unternehmen oft bereits bestehende Blockchains verwendet. Doch wie wählt man die richtige aus? Welche Features werden benötigt? Wie sicher ist die Technologie?

Seit 2011 arbeitet die bevuta IT bereits auf dem Gebiet rund um Kryptowährungen und Blockchain. Wir verstehen Blockchain sowie die zugrundeliegenden Technologien und Kryptographie und haben einen führenden Experten für die Anwendung in unserem Team. Anhand Ihres Geschäftes und Ihrer Prozesse können Ihnen unsere Spezialisten zeigen, wofür eine Blockchain geeignet ist und wofür nicht, welche Alternativen es gibt und wie sie funktionieren. Wir bieten unseren Kunden Workshops und Beratung mit den Experten der bevuta IT an, um die Anforderungen zu verstehen und mit Ihnen gemeinsam einen Weg zu finden, diese neue Technologie in Ihr Unternehmen zu implementieren.

Zukunftssicher ins Crypto-Zeitalter mit der bevuta IT

Die moderne Kryptographie leistet sehr viel mehr als die Realisierung von Blockchains. Wir sehen sie sogar als Königsdisziplin der IT an. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig und komplex. Mit unserem Know-How können wir die richtige Lösung für Ihr Unternehmen finden, damit Sie sich in Ihrer Branche an die Spitze der Entwicklung setzen und Produkte schaffen, die es bisher nicht gab. Weniger manuelle Bürokratie, schnellere Transaktionen und als technologischer Vorreiter machen Sie Ihr Unternehmen sowohl für Kunden als auch für Mitarbeiter attraktiv und sorgen für mehr Sicherheit, Zuverlässigkeit und Effizienz.

Seien sie dem Markt einen Schritt voraus und geben Sie ihrem Unternehmen ein attraktives, fortschrittliches Image durch die Implementierung der Blockchain-Technologie. Gerne beraten Sie die Experten der bevuta IT in einem persönlichen Gespräch über unternehmerische Chancen und operative Potentiale.

Rufen Sie uns an:

+49 221 2826780

Schreiben Sie uns: