applyNOW: Mobil bewerben bei meinestadt.de - Planung und Weiterentwicklung einer mobilen App

meinestadt.de ist die führende Online-Jobbörse in Deutschland für Fachkräfte mit Berufsausbildung. Das Jobportal ist eine Tochter der Axel Springer Digital Classifieds GmbH und damit Teil eines global agierenden Medienunternehmens. Das Credo von meinestadt.de lautet: “Die Zukunft ist digital, unsere Lebenswelt bleibt regional.” Mit diesem Anspruch, Innovationsgeist und engagierter Teamarbeit vermittelt das Portal seinen Partnern relevante Kunden und qualifizierte Bewerber. Im Angebot befinden sich aggregierte Informationen zu vielen Bereichen (Immobilien, Fahrzeuge, Veranstaltungen, etc.), sowie ein Stellenmarkt. Hier ist meinestadt.de einer der Top 5 Anbieter im deutschen Markt. Dieser Bereich wird mit einem eigenen Vertriebs- und Produktteam selbst vermarktet.

Das Angebot meinestadt.de gibt es bereits seit 2000. Heute verfügt das Unternehmen über ein Team von rund 250 Mitarbeitern und konnte 2018 nach eigenen Angaben 209 Mio. Visits vorweisen.

Die zusammen mit der bevuta IT GmbH entwickelte mobile Bewerbung hat es meinestadt.de ermöglicht, sich weiter vom Wettbewerb zu differenzieren und eine Funktion zu bieten, die auf dem Markt in dieser Form einzigartig ist. Die bevuta IT GmbH zeichnet sich als Dienstleister durch ein großes Verständnis für strategische IT-Architektur und einem hohen Qualitätsanspruch aus, der eine reibungslose und zielorientierte Zusammenarbeit ermöglicht.

Andreas Matthies,

Produktinnovation gegen Stillstand

Um sich für den härter werdenden Wettbewerb zu rüsten und sich Kunden sowie Nutzern als moderner Anbieter zu präsentieren, entschied sich meinestadt.de ,sich neu aufzustellen und das bestehende Geschäftsmodell über zeitgemäße Technologien abzubilden. Dazu gehörte auch die mobile Verfügbarkeit des Services und seiner Funktionen ohne, dass es für den User zu Medienbrüchen kommt.

Die Aufrufzahlen bestätigten das, was mittlerweile jeder Onliner zu spüren bekommt: Die Menschen sind zunehmend mit dem Smartphone im Internet und erledigen selbst fundamentale Tätigkeiten mit ihrem Mobilgerät - und zum Beispiel auch Bewerbungen für einen neuen Arbeitsplatz. Aus diesem Grund entschied man sich, die Bewerbungen auf meinestadt.de für die Nutzung mit Smartphones zu optimieren. Bewerber sollten in der Lage sein, den kompletten Prozess vollkommen mobil durchzuführen. Anstatt den Nutzer zu bitten, ein PDF mit seinem Lebenslauf bereitzustellen (was mit einem kleinen Display und “Touch” nur schwierig zu erstellen ist), kann der Arbeitgeber zur inserierten Stelle passende Fragen stellen und sie vom Bewerber beantworten lassen.

Ganzheitliche Planung für ein zuverlässiges Produkt.

Das Projekt sollte im ersten Schritt mobil auf Android und iOS umgesetzt werden, jedoch mit der Anforderung, ein natives UI zu verwenden. Meist verwendet man bei dynamischen Inhalten in Mobile-Apps ein Web-UI (wie es z.B. die Amazon-App macht). Ein natives UI hingegen sorgt dafür, dass auf allen Endgeräten ein für die jeweilige Plattform konsistentes UI ausgespielt wird. Damit die Onlinebewerbung auf meinestadt.de ein hochwertiges und stringentes Look-And-Feel bekommt, musste diese so konzipiert werden, dass die Fragen und Antwortmöglichkeiten als serialisierte Daten (JSON) geliefert werden, welche erst in der Mobile-App zu nativem UI gerendert werden.

Im zweiten Schritt wurde anschließend eine Web-App implementiert, um die neue Funktionalität über alle Kanäle (Web Mobile und Desktop, Android und iOS) bereitstellen zu können. Diese Frontends greifen alle auf den gleichen Server, die gleiche API und Datenbank zurück. So können die Daten von meinestadt.de zentral gepflegt werden und sind immer konsistent.

Um sicherzustellen, dass der Arbeitgeber zumindest der Form nach ausschließlich ernsthafte Bewerbungen erhält, implementierten wir eine Validierung aller Eingaben der Bewerber gegen den Fragebogen. So konnten wir unnötigen Support-Aufwand und unzufriedene Kunden schon von Beginn an vermeiden.

Wir entwickelten zuerst den Server und definierten dabei bis ins letzte Detail das Verhalten des neuen Features. Die so neu geschaffene API wurde von uns umfassend dokumentiert und mit praxisrelevanten Beispielen versehen, damit die Entwickler der Frontends eine schnelle und saubere Umsetzung realisieren konnten. Dabei wurde die iOS-Umsetzung durch das Unternehmen aMobi GmbH & Co. KG und den dortigen Geschäftsführer Daniel Otto erledigt, die Android und Web-Umsetzung erfolgte bei der bevuta IT GmbH.

Um die Anforderungen und Ziele vollständig zu verstehen, wurden diese zu Beginn gemeinsam mit dem Kunden in einem Workshop besprochen. Dabei entstand eine Mindmap, die von uns weiter ausgearbeitet wurde. Anschließend wurden daraus sowohl ein Epic (Beschreibung des Gesamtprojekts auf hoher Abstraktionsebene) als auch User Stories (konkrete Einzelanforderungen aus Sicht des Anwenders) abgeleitet. Mit dieser Grundlage konnten wir unserem Kunden ein Angebot für die Umsetzung unterbreiten, was die vollständige Planung inhaltlich, zeitlich sowie finanziell abgebildet hat.

Das Ziel des Projekts war die Implementierung der Online-Bewerbung in den mobilen Apps sowie als Web-App. Dazu gehörten dynamische Fragebögen, die jeder Kunde/Arbeitgeber individuell mit diversen Fragetypen (Freitext, Mehrfachauswahl, Einfachauswahl, Bewertungsskalen von 1 bis 10) ausstatten kann. Die grafische Oberfläche musste der Bild- und Formsprache von meinestadt.de folgen, aber auch die Spezifika der jeweiligen Plattform berücksichtigen. Die iOS-Funktionen wurden von aMobi in Swift implementiert. Die Android-App hatte bereits eine große Codebasis in Java, welche wir erweitert haben. In der Single-Page-Web-App kamen React und ClojureScript, sowie Reframe und Material-UI zum Einsatz. Im Server haben wir auf Clojure und PostgreSQL gesetzt. Java auf Android ist eine eher konservative Entscheidung, welche sich aus den Umständen ergeben hat. Alle anderen Technologien kann man als absolut führend betrachten. Während der gesamten Laufzeit erfolgte regelmäßige Kommunikation über Chats, Telefonate und Meetings.

Unserem Kunden, meinestadt.de, war es wichtig die neue Funktionalität zur Messe “Zukunft Personal” präsentieren zu können. Durch unsere zielgerichtete Arbeitsweise konnten wir die Software bereits vor der eigentlichen Deadline übergeben, sodass kein unnötiger Stress im Vorlauf der Veranstaltung entstand.

Markterfolg durch technische Innovation.

meinestadt.de konnte sich durch die neue Online-Bewerbung als innovatives und fortschrittliches Unternehmen präsentieren. Man konnte nun in einem hart umkämpften Markt mit einem Feature auftreten, was keiner der Konkurrenten anbietet und sich so erneut als führendes Online-Jobbörse präsentieren. Hierbei hat sich für meinestadt.de einmal mehr die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der bevuta IT GmbH bestätigt. Durch die moderne und dynamische Online-Bewerbung konnte man wieder einen USP anbieten und sich als technischer Vorreiter präsentieren, was nicht nur die Arbeitgeber und potentiellen Arbeitnehmer auf der meinestadt.de-Plattform erfreute, sondern auch das eigene weiter Team motivierte.

Aufgrund der reibungslosen Zusammenarbeit mit der bevuta IT, plant meinestadt.de bereits ein weiteres Projekt. Da die Online-Bewerbung weitestgehend als MVP (Minimum Viable Product) realisiert wurde, hat man ganz bewusst auf ein Admin-Frontend verzichtet und das System vorerst über eine REST-Web-API direkt mit JSON befüllt. Da das Produkt erfreulich gut vom Markt angenommen wird, ist inzwischen auch ein Frontend für die Mitarbeiter von meinestadt.de beauftragt, der Job-Application-Form-Editor. Mit diesem Feature macht man den Mitarbeitern das Leben leichter und schafft die Voraussetzungen, um den Absatz des Produktes zu skalieren.

Mit der bevuta IT haben wir nicht nur einen Dienstleister, sondern auch gleich einen echten Partner zur Seite. Anstatt unhinterfragtem Abarbeiten der Tasks wird hier mitgedacht, herausgefordert und mit Bedacht gehandelt. So konnten wir gemeinsam einen Bewerbenprozess etablieren, der sowohl für Kunden als auch für Nutzer eine echte Bereicherung darstellt. Mit der Komplettbewerbung (Anschreiben und Anhänge) ist so eine echte Alternative zur regulären E-Mail-Bewerbung entstanden, die allen Parteien mehr Sicherheit gewährt und die Bedienbarkeit sowie die Organisation um ein Vielfaches erleichtert. Die Direktbewerbung (Bewerbungsformular) stellt ergänzend hierzu die ideale Möglichkeit dar, um eine effektive Vorselektion der Bewerbungen vorzunehmen und ausschließlich relevante Qualifikationen abzufragen, die auch für die angebotene Stelle von Bedeutung sind. Egal welche Stelle und ganz gleich welcher Bewerber: Wir haben so immer das passende Tool zur Hand.

Florian Schneider,

bevuta IT – ein starker Partner.

Haben auch Sie ein Projekt, für dessen Umsetzung sie einen kompetenten und zuverlässigen Partner suchen? Melden Sie sich bei uns, gerne besprechen wir Ihre Bedürfnisse und Ziele in einem persönlichen Gespräch!

Weitere Projekte mit meinestadt.de

Was können wir für Sie tun?

Johanna Luetgebrune
Business Development
+49 221 282678-144
johanna.luetgebrune@bevuta.com